Freiwilligen-Arbeit: Was es bewirkt

Freiwilligenarbeit leistet einen zentralen Beitrag zur Erfüllung gesellschaftlicher Aufgaben. Als Ausdruck des zivilgesellschaftlichen Engagements jedes und jeder einzelnen Freiwilligen fördert sie das Gemeinwohl durch Übernahme von Verantwortung in politischen Gremien auf allen Stufen des föderalistischen Systems, in Interessensgruppen und -verbänden in den Bereichen Sport, Kultur, Umwelt, Gesundheit und Soziales. Freiwilligenarbeit bringt  Solidarität und Verbundenheit in die Nachbarschaft ebenso wie in die Selbstorganisation von Betroffenen in belasteten Situationen (Selbsthilfegruppen).

Mit ihrem freiwilligen Engagement leisten einzelne Freiwillige einen verändernden Beitrag an die gesellschaftlichen Verhältnisse. In der Erfüllung der übernommenen Aufgaben erfahren sie Selbstwirksamkeit über den Zusammenhang von Familie und Beruf hinaus. Über die Freiwilligenarbeit schaffen und erweitern Freiwillige ihr Netz sozialer Beziehungen und schaffen somit soziale Integration. Freiwilligenarbeit erweitert Kompetenzen und Kenntnisse in Bereichen, die über formelle Bildung hinausgehen. Und nicht zuletzt: Freiwilligenarbeit macht Spass und stiftet Sinn.